Vorschläge zu Ihrer Suche:

    • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

    Unsere populärsten Suchbegriffe:


    23.10.2015

    Ausbildung in Mexiko erfolgreich abgeschlossen

    Feierliche Zeugnisübergabe am Ausbildungszentrum Cedual / Abschlussprüfung durch deutsche Industrie- und Handelskammer

    Am dualen Ausbildungszentrum von Schuler im mexikanischen Puebla (Centro de Especialización Dual oder kurz Cedual) haben die Absolventen des ersten Jahrgangs nun ihre Abschlusszeugnisse erhalten. An der feierlichen Zeugnisübergabe nahmen unter anderem der Gouverneur des mexikanischen Bundesstaates Puebla, Rafael Moreno Valle, und der Aufsichtsratsvorsitzende der Allgaier Werke GmbH, Prof. Dr. Dieter Hundt, teil.

    Die angehenden Industrie- und Werkzeugmechaniker haben ihre Prüfung durch die deutsche Industrie- und Handelskammer allesamt mit Bravour bestanden. Es handelt sich um die ersten Facharbeiter in Mexiko, die eine dreijährige duale Ausbildung nach dem angesehenen deutschen Standard absolviert haben.

    Die 25 Nachwuchskräfte erhalten einen dreijährigen Anschlussvertrag in ihren jeweiligen Unternehmen. Neben Schuler zählen dazu die Automobilzulieferer Allgaier, ThyssenKrupp Presta, ThyssenKrupp Materials, LuK, Gestamp und PWO. Sämtliche Partnerfirmen unterhalten Standorte in der Nähe. Insgesamt besuchen derzeit 69 Azubis von 15 verschiedenen Firmen das Cedual.

    Um dem Fachkräftemangel in Mexiko zu begegnen, bildet das Zentrum seit 2012 Industriemechaniker in der Fachrichtung Anlagen- und Maschinenbau sowie Werkzeugmechaniker in der Fachrichtung Stanz- und Umformtechnik aus. Grundlage ist der Rahmenplan für die Berufsausbildung in den industriellen Metallberufen.

    Neben Bohr-, Dreh, Fräs- und Schleifmaschinen und zahlreichen Werkbänken ist im Cedual auch eine Berufsschule integriert, Theorie- und Praxisphasen wechseln sich wie in Deutschland miteinander ab. Deutsche Ausbilder und mexikanische Lehrer unterrichten in einem audiovisuellen Hörsaal und drei Klassenzimmern.

    Für die Ausbildungskosten kommen die Partnerfirmen auf. Das Cedual wird darüber hinaus von der deutsch-mexikanischen Industrie- und Handelskammer, dem deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem mexikanischen Bundesstaat Puebla und dem mexikanischen Wirtschaftsministerium gefördert.

    Neben der Ausbildung von Nachwuchskräften bietet das Cedual auch Weiterbildung für Mitarbeiter von Firmen im Bereich Werkzeug- und Pressentechnologie, Senkerodieren, Schweißen, Hydraulik, Pneumatik, CNC-Technik sowie Drehen und Fräsen an.


    Download

    Hier können Sie die Pressemappe zu dieser Meldung herunterladen:

    Kontakt