Vorschläge zu Ihrer Suche:

  • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Unsere populärsten Suchbegriffe:


19.04.2017

Presse und Werkzeug optimal aufeinander abgestimmt

Aweba und Schuler bieten Systemlösungen zur Elektroblech-Fertigung / Gemeinsamer Auftritt bei der Coil Winding Expo in Berlin

1 von 2
2017_04_19_cwieme1

Der sächsische Werkzeugbauer Aweba ist ein Spezialist für Elektrobleche und baut dafür Schneidwerkzeuge aller Art.

Wenn Presse, Automation und Werkzeug von einem einzigen Anbieter stammen, liegt der Vorteil auf der Hand: Nicht der Kunde muss sich darum kümmern, dass alle Komponenten reibungslos zusammenspielen, sondern der Hersteller. Genau solche Systemlösungen hat Schuler nun für Anlagen zur Fertigung von Blechen für Elektro-Motoren und -Generatoren im Programm.

„Damit sind wir der einzige Anbieter in der Branche, der nicht nur die Pressen und die Automation, sondern auch die Werkzeuge selbst produziert“, sagt Johannes Linden, Leiter der Division „Systems“ bei Schuler. Und Aweba-Geschäftsführer Udo Binder ergänzt: „Dadurch sind die Anlagen optimal abgestimmt, die Standzeiten erhöhen sich und die Kosten für unsere Kunden sinken.“ Mit über 900 Service-Mitarbeitern weltweit bietet Schuler darüber hinaus kompetente Hilfe rund um die Uhr.

Möglich werden die Systemlösungen zur Fertigung von Elektromotoren durch die Übernahme von Aweba im vergangenen Jahr. Der sächsische Werkzeugbauer ist ein Spezialist für Elektrobleche und baut dafür Schneidwerkzeuge in allen denkbaren Variationen und Größenordnungen. Das Spektrum reicht von kleinen Präzisionsfolgewerkzeugen für kleine Transformatorbleche über Stanzpaketierwerkzeuge mit Hartmetallaktivteilen für maximale Ausbringung und höchste Genauigkeit bis hin zum Gesamtschnitt von metergroßen Segmentblechen für Großgeneratoren mit pneumatisch- oder servogesteuerten Auswerfersystemen.

Schuler hat im vergangenen Jahr mit dem PerFormer S eine neue Nutenstanze präsentiert, die Elektrobleche mit einem Durchmesser von 80 bis 1.800 Millimetern produzieren kann. Keine andere vergleichbare Maschine auf dem Markt bietet eine solche Flexibilität. Mit einer Nutteilungsgenauigkeit von hundertstel Millimetern sorgt die Maschine dabei für die nötige Präzision besonders bei dünnen Blechen mit geringem Schneidspalt.

Für die Stanzpaketierung von Elektroblechen hat Schuler die Presse „Smartline“ entwickelt, die seit 2011 am Markt ist. Die Anlage verarbeitet eine Blechdicke von 0,2 bis 1mm und ermöglicht damit die Herstellung von Elektromotoren mit niedrigeren Wirbelstromverlusten und folglich höherem Wirkungsgrad bei sinkendem Stromverbrauch. Auch die Smartline arbeitet trotz eines bis zu 3,30 Meter langen Pressentischs auf hundertstel Millimeter genau.

Schuler und Aweba stellen vom 20. bis 22. Juni auf der CWIEME Berlin aus (Stand 3.2/B29).


Download

Hier können Sie die Pressemappe zu dieser Meldung herunterladen:

Kontakt