Vorschläge zu Ihrer Suche:

    • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

    Unsere populärsten Suchbegriffe:


    13.05.2015

    Großrohr-Anlagen vor der Auslieferung

    Vormontage der Spiralrohr-Werke für Saudi-Arabien und Mexiko abgeschlossen / Erste Anlage soll im Frühjahr 2016 in Betrieb gehen

    Die Vormontage der beiden Spiralrohr-Werke, für die Schuler im vergangenen Jahr Aufträge erhalten hat, ist abgeschlossen. In den nächsten Wochen wird Tuberías Procarsa – einer der führenden lateinamerikanischen Hersteller für Stahlrohre – die erste Anlage abnehmen. Danach verlassen die Komponenten nach und nach die Produktionshallen. Bei der Anlage für die Group Five Pipe Saudi Ltd. ist die Abnahme im September geplant.

    Schuler übernimmt den Aufbau in Mexiko, die Inbetriebnahme ist für Frühjahr 2016 vorgesehen. Tuberías Procarsa wird auf der Offline-Spiralrohranlage Großrohre mit einem Durchmesser zwischen 508 und 2.235 Millimetern (20 bis 88 Zoll) und einer Länge zwischen zwölf und 24,4 Metern produzieren. Zusammengesetzt dienen sie als Pipelines zur Beförderung von Öl und Gas. Ausgangsmaterial ist ein bis zu 25,4 Millimeter dickes Blechband aus hochwertigem Stahl (bis zu X100), das spiralförmig zu einem Rohr gebogen und anschließend im Unterpulver-Verfahren verschweißt wird.

    Der Coil-Preparation-Stand sorgt dabei für eine kurze Wechselzeit, hohe Arbeitssicherheit und einen exakten 90-Grad-Schnitt des Bandanfangs. Ein Kran-Transfer ist nicht mehr erforderlich. An der Formstation sind alle relevanten Arbeitsschritte automatisiert: Einstellungen erfolgen nicht mehr manuell, sondern werden direkt am übersichtlichen Bedienpult vorgenommen und von Servomotoren umgesetzt.

    Die Anlage  für die Group Five Pipe Saudi Ltd. ist weitgehend baugleich. Auf einer Länge von über 450 Metern umfassen die beiden Rohrwerke darüber hinaus verschiedene Vorrichtungen zur Prüfung der Großrohre gemäß API-Norm. Dabei kommen Ultraschall, Röntgenstrahlen und Wasserdruck zum Einsatz.


    Download

    Hier können Sie die Pressemappe zu dieser Meldung herunterladen:

    Kontakt