Vorschläge zu Ihrer Suche:

    • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

    Unsere populärsten Suchbegriffe:


    24.09.2014

    Schuler gewinnt Großauftrag aus China

    FAW Volkswagen bestellt drei Servo-Pressenlinien

    Die Schuler AG hat im Jubiläumsjahr einen der größten Aufträge in der 175-jährigen Unternehmensgeschichte erhalten. FAW Volkswagen Automotive Co., Ltd., bestellte drei Pressenlinien mit ServoDirekt-Technologie und drei Servopressen zur Werkzeugerprobung und  einarbeitung für Werke in China. Auf den Servo-Pressenlinien entstehen vor allem Karosserieteile für Autos, wie zum Beispiel Motorhauben oder Türen. Der Auftrag hat ein Volumen von mehr als 150 Millionen Euro.

    FAW Volkswagen investiert erstmals in Pressenlinien mit ServoDirekt-Technologie. Diese sind besonders leistungsfähig. Im Vergleich zu den bislang eingesetzten konventionellen mechanischen Pressenlinien ist ihre Produktivität um rund 20 Prozent höher, gleichzeitig verbrauchen diese deutlich weniger Energie. „Auch im chinesischen Markt verzeichnen wir ein steigendes Interesse an Servo-Technologie. Der Auftrag unterstreicht unsere Vorreiterrolle in der Umformtechnik“, erklärte Stefan Klebert, Vorstandsvorsitzender des Schuler-Konzerns. Die ServoDirekt-Antriebstechnologie sorgt dank elektronisch geregelter Motoren nicht nur für eine hohe Ausbringung, sondern auch für Flexibilität, Energie-Effizienz und geringe Stückkosten.


    Download

    Hier können Sie die Pressemappe zu dieser Meldung herunterladen:

    Kontakt