Vorschläge zu Ihrer Suche:

    • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

    Unsere populärsten Suchbegriffe:


    21.05.2014

    Münzdirektoren treffen sich in Mexiko

    Schuler-Presse zur Produktion von Trimetall-Münzen besichtigt

    Zur 28. Münzdirektoren-Konferenz haben sich die Leiter von Prägestätten aus der ganzen Welt getroffen. Vom 11. bis 17. Mai diskutierten die Experten in Mexiko-Stadt über Themen wie neue Legierungen, farbiges Hartgeld oder Maßnahmen zur Erhöhung der Fälschungssicherheit. Auf dem Programm stand dabei auch ein Besuch der staatlichen Münze Mexiko in San Luis Potosí, in der mehrere Dutzend Maschinen von Schuler Pesos und Centavos in verschiedenen Stückelungen produzieren.

    Darunter befindet sich neben Anlagen zur Platinenherstellung, Randpräge- und Stauchmaschinen sowie zahlreichen Münzprägepressen auch eine ganz besondere Maschine: eine speziell ausgerüstete MRV 300. Sie ist die erste Münzprägepresse zur Produktion von sogenannten Trimetall-Münzen, die – anders als beispielsweise das Ein- oder Zwei-Euro-Stück – nicht nur einen Ring um den Kern haben, sondern zwei. Die Maschine vertikaler Bauart fügt und prägt die Münzen dabei in einem Arbeitsgang.

    Die staatliche Münze Mexiko stellt auf der MRV 300 von Schuler mit einer Ausbringungsleistung von bis zu 500 Stück pro Minute unter anderem eine Medaille zum Gedenken an die Maya-Kultur her. Wie Trimetall-Münzen auch als Umlaufgeld zum Einsatz kommen können, um etwa die Fälschungssicherheit zu erhöhen, war ebenfalls Thema der Konferenz, bei der Schuler als Sponsor auftrat.


    Download

    Hier können Sie die Pressemappe zu dieser Meldung herunterladen:

    Kontakt