Vorschläge zu Ihrer Suche:

    • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

    Unsere populärsten Suchbegriffe:


    Höchstfeste Stähle

    Beschreibung

    Höchstfeste Stähle werden erst seit wenigen Jahren eingesetzt, da Güten mit einer Zugfestigkeit von über 700 N/mm² meist noch nicht in konstanter Qualität verfügbar sind. Man unterscheidet:

    Dualphasen (DP)-Stähle
    Dualphasen-Stähle gehören wie die TRIP-Stähle und die Complexphasen-Stähle zu den Mehrphasen-Stählen. Bezeichnung: DP 500, DP 600, DP 800, DP 1000 (in Entwicklung)

    Complexphasen (CP)-Stähle
    Im Vergleich zu DP-Stählen weisen CP-Stähle signifikant höhere Streckgrenzen bei gleicher Zugfestigkeit auf. Bisher ist der CP 800 verfügbar. Bezeichnung: CP-W-800, CP-W-1000 (in Entwicklung)

    TRIP-Stähle bzw. Restaustenit (RA)-Stähle
    Transformation Induced Plasticity (TRIP)-Stähle weisen ein extremes work-hardening (s.a. gut umformbare Stähle, bake-hardening) auf. Dies hat den Vorteil einer besseren Umformbarkeit in Verbindung mit hoher Bauteilendfestigkeit. Als Nachteil hat sich aber erwiesen, dass damit eine sehr undefinierte Verteilung der Festigkeit im Bauteil einhergeht, was wiederum zu undefinierten Rückfederungen führen kann. Bezeichnung: TRIP 700, TRIP 800 (in Entwicklung)

    Martensitphasen (MS)-Stähle
    Martensitphasen-Stähle haben eine hohe Grundfestigkeit und sind extrem schwer umformbar. Hieraus werden meist Seitenaufprallträger mehr oder weniger „gebogen“. Bezeichnung: MS-W-1000, MS-W-1200

    Ansicht


    Vergleich der Spannungs-Dehnungs-Diagramme

    Kontakt