Vorschläge zu Ihrer Suche:

    • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

    Unsere populärsten Suchbegriffe:


    18.06.2020

    Erste Servo-Transferpresse von Schuler für die Türkei

    Automobilzulieferer AK-PRES installiert 1.600-Tonnen-Maschine, die sich ideal für die Herstellung leichter Teile aus hochfesten Stählen eignet

    AK-PRES Automotive, gegründet 1990, ist ein Zulieferunternehmen innerhalb der Küçükoğlu Holding. Mit Fabriken in Sakarya und Bursa auf überdachten Flächen von 50.000 m² liefert AK-PRES geformte Bleche und Schweißteile an die großen Automarken der Welt. Das türkische Unternehmen, das zu den ersten 1.000 industriellen Organisationen des Landes gehört, investiert in die neueste Technologie für die Automobilindustrie, um ein nachhaltiges Wachstum und eine kontinuierliche Entwicklung der Branche zu erreichen – wie etwa in die 1.600-Tonnen-Maschine einschließlich Automatisierung, die jetzt installiert wurde. Es handelt sich um die erste Servo-Transferpresse, die Schuler jemals in die Türkei geliefert hat.

    Die Servo-Transferpresse vom Typ TSD eignet sich ideal für die Verarbeitung von hochfesten Stählen, die üblicherweise im Leichtbau eingesetzt werden. Dank der vom Bediener programmierbaren Stößelkinematik sowie der Möglichkeit, die Bewegung des Oberwerkzeugs für zusätzliche Funktionen kurz anzuhalten, lassen sich auch Prozesse wie Schweißen und Lasern zuverlässig in den Umformvorgang integrieren.

    Die an AK-PRES gelieferte TSD 1600 wird mit einer Tischlänge von 6.100 mm und einer Tischbreite von 2.500 mm geliefert. Die Produktivität kann bis zu 40 Hübe pro Minute erreichen, abhängig von der programmierten Hubhöhe und Kinematik. Außerdem bietet der Pendelhub Flexibilität bei der Pressengeschwindigkeit und der Werkzeugöffnung.

    Mit der TSD-Baureihe von Schuler können unterschiedlichste Bauteile und Materialien vom einfachen Stanzteil bis hin zu hochkomplexen Strukturteilen verarbeitet werden. Die von Schuler entwickelte Bedienoberfläche beinhaltet einen Kurvengenerator, den so genannten "Optimizer", der die Stößelkinematik und die Automatisierungsparameter sorgfältig aufeinander abstimmt und so eine hohe Prozesssicherheit gewährleistet. Die Tryoutfunktionen mit einem Handrad und intelligente Werkzeugwechselsysteme mit halb- oder vollautomatischem Werkzeugwechsel führen zu kurzen Rüst- und Umrüstzeiten.


    Kontakt