Vorschläge zu Ihrer Suche:

    • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

    Unsere populärsten Suchbegriffe:


    20.11.2019

    Schuler erobert mit Yadon den indischen Markt

    In zwei Jahren über 80 Pressen des chinesischen Herstellers verkauft / Produktspektrum auf der IMTEX Forming 2020 in Bangalore ausgestellt

    Die Schuler-Tochter Yadon ist auch in Indien eine Erfolgsgeschichte: Innerhalb der vergangenen zwei Jahre sind mehr als 80 Maschinen des chinesischen Herstellers in dem Land verkauft worden. Etwa die Hälfte mit einer Presskraft von 60 bis 1.000 Tonnen ist bereits in verschiedenen Umformbetrieben installiert. Das gesamte Produktportfolio wird vom 23. bis 28. Januar auf der IMTEX Forming 2020 in Bangalore ausgestellt (Stand G82, Halle 27).

    „Unsere Kunden sind nicht nur vom attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis der Yadon-Maschinen überzeugt, sondern auch vom engen Schuler-Service-Netz“, sagt Geschäftsführer Nitin Kulkarni. „Unsere Mitarbeiter sind immer in der Nähe unserer Kunden und können schnelle Unterstützung für eine hohe Anlagenproduktivität geben.“

    Yadon hat in Indien auch den bisher größten Vertrag mit einem ausländischen Kunden unterzeichnet: Ein indisches Unternehmen kaufte Pressen im Gesamtwert von fast fünf Millionen Euro. „Dank der Unterstützung von Schuler Indien und den Yadon-Verkaufsleitern, die indische Staatsangehörige sind, konnten wir diesen Auftrag bei einem sehr wichtigen und bekannten Tier-1-Zulieferer der indischen Automobilindustrie holen“, fügt der stellvertretende Yadon-Geschäftsführer Liang Cheng hinzu.

    Schuler hat vor vier Jahren eine Mehrheitsbeteiligung an Yadon erworben. In seinen drei Werken in China produziert der Hersteller unter anderem C-Gestell-, Stanz- und Zugankerpressen für das mittlere und untere Preissegment. Das Portfolio umfasst auch Schnellläufer- und Schmiedepressen zur Warmumformung. Die größte Maschine von Yadon, eine Transferpresse mit einer Kapazität von 2.500 Tonnen, basiert auf Schuler-Technologie.


    Kontakt