Vorschläge zu Ihrer Suche:

  • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Unsere populärsten Suchbegriffe:


07.11.2017

Louis Schuler Fonds feiert 50. Jubiläum

Festakt im S. I. T. / Stiftungsvermögen auf 2,5 Mio. Euro erhöht

1 von 2
2017_11_07_schuler_fonds2

Schuler-Vorstandsvorsitzender Stefan Klebert, der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Robert Schuler-Voith und der amtierende Stiftungsvorstand Norbert Broger bei der Jubiläumsfeier (von links).

Heute vor genau 50 Jahren rief Louis Schuler-Voith, Urenkel des Firmengründers Louis Schuler, den gleichnamigen Fonds ins Leben. Dieser fördert seitdem Nachwuchskräfte und Bildungseinrichtungen aus dem Bereich Technik sowie innovative Projekte, Einrichtungen und Institutionen in Maschinenbau und Umformtechnik – wie zum Beispiel die Hochschule Esslingen oder den Regionalwettbewerb von "Jugend forscht". Mit einem Festakt im kürzlich eingeweihten Schuler Innovation Tower (S. I. T.) ist heute das 50. Jubiläum des Fonds feierlich begangen worden.

„Als 1967 die Bundesrepublik die erste kleine Krise nach den Wirtschaftswunderjahren erlebte, erkannte Louis Schuler-Voith die Bedeutung von Bildung, insbesondere der Ausbildung von Technikern und Ingenieuren gerade in solchen Zeiten“, erinnerte Schuler-Vorstandsmitglied Norbert Broger an die Anfangsjahre des Fonds. „Gut ausgebildete Ingenieure braucht Schuler in Zukunft mehr denn je. In diesem Sinne ist der Stiftungszweck des Louis Schuler Fonds deshalb auch nach 50 Jahren aktueller denn je.“

Der Louis Schuler Fonds vergibt zudem jährlich Stipendien an angehende Ingenieure, Meister und Techniker. Zu den Kriterien zählen die finanzielle Situation der Kandidaten, bereits erbrachte Leistungen, soziales Engagement und die Bereitschaft zu überdurchschnittlichem Einsatz. In den vergangenen 50 Jahren förderte der Louis Schuler Fonds mehrere hundert Studenten, prämierte rund 150 Diplomarbeiten und zeichnete über 250 Abiturienten der sieben Göppinger Gymnasien für ihre Leistungen in Mathematik aus.

„Sozial benachteiligte Kinder haben nach wie vor schlechtere Chancen, ein Studium zu absolvieren als zum Beispiel Kinder aus Akademikerfamilien“, sagte Norbert Broger. „Diese Ungleichheit zu beseitigen war ein erklärtes Ziel für Louis Schuler-Voith, als er den Fonds ins Leben rief. Viele Stipendiaten melden sich noch nach Jahren bei uns, um sich für die finanzielle Unterstützung zu bedanken. Sie betonen häufig, dass sie sich dadurch besser auf ihr Studium konzentrieren konnten.“

Finanzvorstand und Arbeitsdirektor Norbert Broger ist seit 2016 der Erste Vorsitzende des Louis Schuler Fonds. Zuvor hatten ihn die ehemaligen Vorstandsmitglieder Joachim Beyer und Rolf Kellenbenz sowie der ehemalige Geschäftsführer Ewald Kübler geleitet. Dr. Robert Schuler-Voith, der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende der Schuler AG, verdoppelte bei seiner Verabschiedung vor vier Jahren das Stiftungsvermögen mit einer Spende in Höhe von einer Million Euro. Anlässlich des 50. Jubiläums des von seinem Vater gegründeten Fonds verkündete Dr. Robert Schuler-Voith in seiner Begrüßungsrede, dass er persönlich gemeinsam mit der Firma Schuler das Fondsvermögen um jeweils 250.000 Euro auf nun insgesamt 2,5 Millionen Euro erhöhen wird.


Kontakt