Vorschläge zu Ihrer Suche:

  • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Unsere populärsten Suchbegriffe:


23.05.2017

Leuchtturmprojekt für die Produktion der Zukunft

Allianz Industrie 4.0 prämiert den „Smart Press Shop“ von Schuler

1 von 1
2017_05_23_100orte

Tobias Schwarz, Leiter Entwicklungskonstruktion bei Schuler, nahm den Preis von Staatssekretärin Katrin Schütz entgegen.

Staatssekretärin Katrin Schütz hat gestern in Stuttgart Pressen-Hersteller Schuler als Preisträger im Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ ausgezeichnet. Gesucht waren innovative Konzepte aus der Wirtschaft, die mit der intelligenten Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen erfolgreich sind. Schuler hat unter dem Namen „Smart Press Shop“ Lösungen entwickelt, mit denen sich die Prozesssicherheit und die Wirtschaftlichkeit in der Umformtechnik erhöhen lässt.

Die Expertenjury bewertet neben dem Innovationsgrad auch die konkrete Praxisrelevanz für Industrie 4.0. „Mit der Preisverleihung wollen wir anfassbare Lösungen aus dem Land, die Mehrwerte schaffen, noch bekannter machen“, sagte Katrin Schütz, die als Staatssekretärin im baden-württembergischen Wirtschaftsministerium arbeitet. Schuler hat mit einer Service App und dem sogenannten Smart Assist bereits zwei Produkte aus dem Smart Press Shop auf den Markt gebracht.

Über die Service App können Kunden mit Schuler in Kontakt treten, um direkt an ihrer Anlage kompetente Hilfe zu erhalten. Der Smart Assist unterstützt als elektronischer Assistent beim Produktionsstart auf Transferpressen und erhöht die Ausbringung. Darüber hinaus hat Schuler mit dem Machine Monitoring System ein umfassendes Modell zur Anlagenüberwachung entwickelt.

Die „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ hat bislang 84 Unternehmen, Institute und andere Organisationen ausgezeichnet. Die Netzwerkinitiative will Kompetenzen aus Produktionstechnik sowie Informations- und Kommunikationstechnik bündeln, alle wesentlichen Akteure vernetzen und durch innovative Transferangebote den industriellen Mittelstand in Richtung Industrie 4.0 begleiten. Die Koordinierungsstelle ist beim VDMA-Landesverband Baden-Württemberg angesiedelt. Die Partner der Allianz – Unternehmen, Kammern, Verbände, Cluster, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Sozialpartner – streben an, Baden-Württemberg als weltweit führende Region für Industrie 4.0-Technologien zu etablieren.


Kontakt