Vorschläge zu Ihrer Suche:

    • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

    Unsere populärsten Suchbegriffe:


    04.02.2014

    Neuer Vorsitzender des Louis Schuler Fonds

    Technik-Vorstand Joachim Beyer übernimmt von Rolf Kellenbenz die Leitung der Stiftung, die Nachwuchskräfte in der Technik fördert

    Stabwechsel beim Louis Schuler Fonds: Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Anwesenheit der Stipendiaten hat Technik-Vorstand Joachim Beyer vergangenen Freitag den Vorsitz der Stiftung übernommen. Er trat damit die Nachfolge von Rolf Kellenbenz an, der sie 14 Jahre geleitet hatte. Der Fonds fördert Bildungseinrichtungen und Nachwuchskräfte aus dem Bereich der Technik. Er vergibt Stipendien an angehende Ingenieure, Meister und Techniker, lobt Preise aus und unterstützt Projekte an Hochschulen.

    „Der Louis Schuler Fonds trägt langfristig dazu bei, den Nachwuchsmangel an Ingenieuren und Technikern abzubauen“, sagte Rolf Kellenbenz, der viele Jahre auch Geschäftsführer und Vorstandsmitglied bei Schuler war. „In seiner Zeit als Vorsitzender des Louis Schuler Fonds konnten dank dieser Unterstützung 147 Stipendiaten ihr Studium abschließen“, ergänzte sein Nachfolger Joachim Beyer. „Darüber hinaus konnte Herr Kellenbenz 85 Absolventen für ihre besonderen Leistungen mit Preisen ehren.“

    Außer herausragenden Abschlussarbeiten von Studierenden zeichnete der Fonds in diesem Zeitraum auch 143 vielversprechende Abiturientinnen und Abiturienten für ihre Leistungen im Fach Mathematik an Göppinger Gymnasien aus. Zu weiteren geförderten Projekten zählen eine Bionik-Ausstellung am Standort Göppingen der Hochschule Esslingen, das Projekt „Global Engineering“ in Kooperation mit der Esslinger Partner-Hochschule im mexikanischen Monterrey, der Ausbau der Labor-Einrichtungen an der Techniker-Schule in Göppingen sowie die Schüler-Ingenieur-Akademie, bei Oberstufenschüler in Göppingen Einblick in das Ingenieurstudium erhalten und schon während der Schulzeit Studienarbeiten übernehmen können.

    Stipendiaten während gesamter Studienzeit intensiv betreut

    Derzeit unterstützt der Fonds rund 30 Stipendiaten. Zu den Kriterien, die über eine mögliche Förderung entscheiden, zählen Ausbildungs- oder Studienleistungen, soziale Kompetenz und die Bereitschaft zu überdurchschnittlichem Engagement. Die Stipendiaten werden während ihrer gesamten Studienzeit intensiv betreut und regelmäßig zu studienbegleitenden Gesprächen zu Schuler nach Göppingen eingeladen. Dabei haben sie die Gelegenheit, Fragen zu ihrem bisherigen Studienverlauf sowie möglichen Auslandsaufenthalten in Form von Praktika an ausländischen Schuler-Standorten mit ihren Betreuern zu diskutieren.

    Anlässlich seines 60. Geburtstages im Jahr 1967 hatte Louis Schuler – Enkel des gleichnamigen Firmengründers – den Louis Schuler Fonds (LSF) für Bildung und Wissenschaft e.V. gegründet. Sein Sohn Dr. Robert Schuler-Voith verdoppelte dann das Stiftungsvermögen, als er im Rahmen seiner offiziellen Verabschiedung aus dem Unternehmen im April vergangenen Jahres eine Spende in Höhe von einer Million Euro überreichte. Insgesamt unterstützte der Louis Schuler Fonds seit seinem Bestehen 243 Stipendiaten.


    Download

    Hier können Sie die Pressemappe zu dieser Meldung herunterladen:

    Kontakt