Vorschläge zu Ihrer Suche:

    • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

    Unsere populärsten Suchbegriffe:


    EuroBLECH 2018: Ready to Win Together

    Die EuroBLECH ist die weltweite Leitmesse für Blechbearbeitung und findet im Zwei-Jahres-Rhythmus in Hannover statt, das nächste Mal vom 23. bis 26. Oktober 2018. Schuler gehört mit dem Stand F82 in Halle 27 zu den größten Ausstellern.

    Schuler auf der EuroBLECH: Stand F82 in Halle 27

    Das Motto in diesem Jahr lautet „Ready to Win Together“, denn mit Schuler als Partner können unsere Kunden nur gewinnen. Den thematischen Schwerpunkt bildet die Industrie 4.0 mit all ihren Möglichkeiten für die Umformtechnik – bei Schuler „Smart Press Shop“ genannt.

    Unsere Messe-Highlights:

    MSP 400

    Das zentrale Exponat auf dem EuroBLECH-Stand von Schuler ist die neue Servopresse MSP 400.

    MSP 400: Effizienz in einer neuen Dimension

    Die Steuerung der Maschine ist im Stil einer intuitiven Smartphone-App gestaltet: Die Bediener können sowohl unter vordefinierten Bewegungskurven auswählen als diese auch frei programmieren. Die Software „Smart Assist“ leitet den Bediener Schritt für Schritt durch den Einrichtvorgang, unterstützt von kleinen Videos und Text-Bausteinen. Weitreichende Überwachungsmöglichkeiten bietet der in die Steuerung integrierte Prozessmonitor. Und die Integration zusätzlicher Sensoren – etwa für Beschleunigung, Schwingung oder Druck – ermöglicht eine umfassende Zustandsüberwachung („Condition Monitoring“) des Systems, die in der Visualisierung der Steuerung darstellbar ist.

    Virtual Reality

    Darüber hinaus können sich die Besucher der EuroBLECH von der neuen virtuellen Bedienerschulung der Forming Academy ein Bild machen. Sie dient zur Grundausbildung der Bediener im Umgang mit den realen Umformsystemen im Presswerk. Dies erfolgt im virtuellen Raum parallel zur Inbetriebnahme einer neuen Anlage oder während bereits laufender Produktion. So wird die Produktion im Presswerk nicht gestört und die Bediener können optimal vorbereitet werden. 

    Hot Stamping TechCenter

    Für die Zustandsüberwachung einzelner Komponenten auf Veränderung, Verschleiß oder Schäden („Condition Monitoring“) verbaut Schuler zunehmend mehr Sensoren in seinen Maschinen, die beispielsweise Schwingungen oder die Temperaturen messen, damit diese Daten intelligent verarbeitet und angezeigt werden können.

    Ein groß angelegter Feldversuch läuft in Göppingen an einer 1.600 Tonnen starken hydraulischen Formhärtepresse, die aus 930 Grad Celsius heißem Stahlblech Teile für den automobilen Leichtbau produziert. Auf dem Schuler-Stand ist eine Live-Übertragung aus dem Hot Stamping TechCenter geplant.

    OEE-Monitoring

    Seine Kompetenz zur umfassenden Vernetzung von Produktionswerken hat Schuler auch mit Anlagen zur Herstellung von Großrohren („Pipe ID 4.0“) oder Eisenbahnrädern bereits unter Beweis gestellt. Eine Voraussetzung ist die Bereitstellung der erforderlichen Daten zur Ermittlung und Erhöhung der Gesamtanlagen-Effektivität („Overall Equipment Effectiveness“, OEE). Das System bereitet die Daten so auf, dass der Produktionsleiter auf einen Blick erkennt, welche Stückzahl er erreicht hat, wie viele Teile davon in Ordnung sind und welche Schicht die beste war.

    Die gesammelten Daten bilden auch die Grundlage für Funktionen wie die Rückverfolgung von sicherheitsrelevanten Teilen („Track & Trace“). Dabei verknüpft das System mit ihnen unter anderem Informationen über das verwendete Ausgangsmaterial und seinen Ursprung, die Beölung und Ziehkraft der Anlage sowie die sonstigen Produktionsbedingungen. Das ermöglicht einen lückenlosen Nachweis bei Beanstandungen der Qualität.

    E-Mobility

    Die Elektro-Mobilität bildet einen weiteren Schwerpunkt des Messe-Auftritts.

    Zusammen mit der Unternehmenstochter AWEBA ist Schuler der weltweit einzige Anbieter, der sowohl Pressen und Automation als auch Werkzeuge zur Herstellung von Elektro-Motoren im Programm hat. Schnellläuferpresse von Schuler kommen bereits bei mehreren namhaften Automobilherstellern und -zulieferern in der Produktion von Elektromotoren zum Einsatz. Auf der neuen Smartline EV 3.8 lassen sich dabei auch komplexere Elektrobleche für eine höhere Energieeffizienz stanzen. Darüber hinaus gehören auch Anlagen zur wirtschaftlichen Serienfertigung von Karosserie- und Strukturteilen oder Metallgehäusen für Batterien zum Programm.

    Dies und viele weitere Themen erwarten Sie auf der EuroBLECH: Stand F82, Halle 27. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin. Wir freuen uns Sie als unseren Gast begrüßen zu dürfen.


    Video

    Ready to Win Together - Schuler @ EuroBLECH 2018

    Gastvortrag

    Besuchen Sie Sascha Lobos Gastvortrag zur "Digitalisierung"

    • Mittwoch, den 24. Oktober 2018
    • ab 11:00 Uhr und ab 14:00 Uhr
    • am Schuler Messestand F82, in Halle 27
    Kontakt