Vorschläge zu Ihrer Suche:

  • Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Unsere populärsten Suchbegriffe:


Walzenvorschub

Beschreibung

Der Walzenvorschub wird zum präzisen Vortreiben des Bandmaterials in eine Schere oder Presse eingesetzt. Der präzise Materialvorschub ist dabei über ein Messrad gewährleistet. Je nach Oberfläche des Bandmaterials können die Oberflächen der Vorschubwalzen und auch des Messrades mit unterschiedlichen Beschichtungen wie zum Beispiel PU oder Topochrom versehen werden.
Vorschubsysteme von Schuler sorgen für den störungsfreien Ablauf in der Bandzuführung. Sie zeichnen sich durch einen robusten und wartungsfreundlichen Systembau aus. Für hohe Vorschubpräzision, lange Lebensdauer und zur Verhinderung von Aufschweißungen und Rostinfektionen werden Vorschubwalzen gehärtet, geschliffen und mit Topochrom beschichtet. Die Zwischenlüftung der oberen Walze ermöglicht den Einsatz von Werkzeugen mit Suchstiften oder von stark säbelförmigem Material. Der Antrieb beider Walzen erfolgt über ein spielfreies Getriebe durch einen Drehstrommotor mit Servoregelung. Für höchste Sauberkeit im Fertigungsprozess sorgt die automatische Walzenreinigung. Dabei streicht ein Kunststoffschaber über die rotierende Walze und entfernt kleinste Schmutzpartikel.
Außerdem bietet Schuler Vorschubsysteme, die mit einer induktiven und optischen Schweißnahterkennung ausgerüstet sind. Über eine NC-Steuerung werden so fehlerhafte Bandabschnitte automatisch aus dem laufenden Produktionsprozess entfernt.

Materialdaten

Bandmaterial Stahl (beschichtet, verzinkt, lackiert), Aluminium, andere Materialien auf Anfrage
Bandbreite max. 2.150 mm
Banddicke 0,5 – 4,0 mm

Ansicht


Walzenvorschub als Zuführung vor einer Schnittpresse

Walzenvorschub in einer Querteilanlage

Kontakt